Gstaad Menuhin Festival Gstaad Festival Orchestra Gstaad Academy Gstaad Digital Festival

Suchen Login

Les Alpes
13. Juli bis 1. September 2018

Auf einen Blick

Die Gstaad Conducting Academy bietet vielversprechenden jungen Dirigentinnen und Dirigenten eine in Europa bisher einzigartige Gelegenheit, während 3 Wochen mit einem hoch professionellen Orchester - dem Gstaad Festival Orchestra (GFO) - und unter der Leitung von herausragenden Dirigenten zu arbeiten und Konzerte zu geben. Das Menuhin Festival und seine Gstaad Academy entwickeln sich damit zur führenden Sommerakademie für junge DirigentInnen in Europa.

Der Meisterkurs ist öffentlich.
Jede Woche findet ein Abschlusskonzert der Conducting Academy unter der Leitung der Teilnehmer statt.

Daten: 28.07.-15.08.2018

Professoren:

Jaap van Zweden, Artistic Director der Conducting Academy
(04. - 15. August)

Johannes Schlaefli, Head of Teaching (27. Juli - 15. August)

Gstaad Festival Orchestra (Orchestra in Residence), Vlad Stǎnculeasa, Konzertmeister

Werke von Beethoven, Brahms, Mendelssohn, Wagner u.a.

 

Die Annahme von Anmeldungen ist eröffnet!
Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2018.
Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Gstaad Festival Orchestra

eve-kohler_events_menuhin-festival-gstaad_dirigenten-probe_35.jpg

Gstaad Festival Orchestra im Rahmen der Conducting Academy 2017, Festival-Zelt Gstaad (Foto: Eve Kohler)

Jaap van Zweden – Artistic Director

gca_prof_1.jpg

Jaap van Zweden - Artistic Director, Gstaad Conducting Academy

Jaap van Zweden ist in den letzten zehn Jahren zu einem der herausragenden Dirigenten dieser Zeit geworden. Am 27. Januar 2016 gaben die New Yorker Philharmoniker bekannt, dass Jaap van Zweden ab der Saison 2018/19 ihr neuer Musikdirektor sein wird, und schon ab der Saison 2017/2018 als designierter Musikdirektor agieren wird.

Foto: Bert Hulselmans

Johannes Schlaefli - Head of Teaching

h142_014bb_web-4_new.jpg

Johannes Schlaefli - Head of Teaching

Johannes Schlaefli ist Chefdirigent des Kurpfälzischen Kammerorchesters Mannheim, designierter Chefdirigent des Collegium Musicum Basel und Professor für Orchesterleitung an der Züricher Hochschule der Künste.
Als Dirigierlehrer ist er international sehr gefragt und gibt Kurse zum Beispiel an der Juilliard school New York, der Sibelius Akademie Helsinki oder beim City of Birmingham Symphony Orchestra.

Gastdirigate beim Kammerorchester Basel, Sinfonieorchester Basel und Symphonieorchester Bern

Nachdem der Neeme Järvi Prize 2016 zum zweiten Mal an einen würdigen Laureaten verliehen werden konnte (Joseph Bastian), wurden in diesem Jahr erneut junge Dirigenten, die zu den begabtesten ihrer Generation zählen, mit diesem Preis und Engagements bei mehreren Schweizer Partnerorchestern geehrt. Die sorgfältig ausgewählten Dirigenten, die von 1.-18. August 2017 in Gstaad unter den einzigartigen Bedingungen der Gstaad Conducting Academy – die in diesem Sommer zum ersten Mal unter der Leitung von Jaap van Zweden veranstaltet wurde – gearbeitet haben, konnten sich bei mehreren öffentlichen Konzerten an der Spitze des Gstaad Festival Orchestra bewähren. Die Gstaad Conducting Academy erreichte ihren Höhepunkt mit dem Schlusskonzert der Conducting Academy am 18. August im Festival-Zelt Gstaad, bei dem die Jury (Jaap van Zweden, Artistic Director Conducting Academy, Christoph Müller, Intendant Gstaad Menuhin Festival & Academy, Johannes Schlaefli, Head of Teaching Conducting Academy und Vertreter der Partnerorchester aus Basel und Bern) ihre Wahl getroffen hat:

Interne Seite: Neeme Järvi Prize
Interne Seite: Neeme Järvi Prize

Petr Popelka (Tschechien)

Katharina Wincor (Österreich)